Erster Sieg in der neuen Saison

Erster Sieg in der neuen Saison

Jugendmannschaft gewinnt gegen Frankfurt


Am vergangenen Samstag trat die Jugend der Heblos Rabbits zu ihrem ersten Heimspiel gegen die Mannschaft von Frankfurt 1860 an. Die Gäste traten mit insgesamt 5 Spielern mit japanischen Wurzeln an, wo Baseball Nationalsport ist. Die Rabbits hatten wieder zwei Gastspieler aus Fulda auf der Lineup.

Als Starting-Pitcher kam diesmal wieder Ruben Weitzer zum Einsatz. Er zeigte eine starke Leistung auf dieser Position. Thomas Fahrenbach nahm wie schon in den vorhergehenden Spielen seine Position als Catcher ein. In den ersten Innings entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes und spannendes Spiel, bei dem die Rabbits immer leicht die Nase vorne hatten.

Als im 3.Inning die Frankfurter wieder zum Schlagen an die Reihe kamen, konnten sie diesmal einige weite Treffer ins Outfield landen und somit 7 Runs in diesem Inning erzielen. Die heimische Jugendmannschaft ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen. Sie zeigte ebenfalls ein starkes 3.Inning. Weitzer, Fahrenbach, Hoyer und Schneeberger konnten ebenfalls Treffer landen. Dann gelang es Simon Hoyer einen „Inside the Park Homerun“ zu erlaufen, bei dem insgesamt drei Spieler punkten konnten. Somit ging auch dieses 3.Inning mit 10 : 7 Runs an die Rabbits.

Nun kam es bei den Heblosern zu einem Pitcherwechsel. Auch die Frankfurter wechselten zwischenzeitlich ihren Pitcher. Dieser brachte jedoch seine Bälle nicht so genau ins Ziel, so dass auch die jüngeren und etwas unerfahrenen Spieler der Rabbits durch Freiläufe auf Bases kamen und somit für ihre Mannschaft auch punkten konnten. Die Defensive der Vogelsberger Baseballer stand zudem auch recht gut. Man konnte unter anderem mit einem gelungenen Rundown und einem Doubleplay glänzen. Bester Schlagmann der Rabbits war Ruben Weitzer mit 3 Treffer bei 3 Möglichkeiten. Die Rabbtis bauten ihren Vorsprung weiter aus und konnten somit den ersten Sieg in dieser Saison erlangen. Am Ende konnte man klar mit 20:10 die Partie für sich entscheiden.

Es spielten:
Weitzer, Kerner, Fahrenbach, Hoyer, Schäfer, Hessler, Hofmann, Fahrenbach, Schneeberger, Pontow, Vildt, Groß, Opitz und Schlingensiepen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.