Redwings siegen erneut in Heblos

Redwings siegen erneut in Heblos

Herren SG wieder zu schlagschwach in der Offensive

Das Rückspiel der SG Heblos/Kassel2 gegen die Main Taunus Redwings musste ebenfalls auf dem Platz in Heblos ausgetragen werden, da die Redwings Probleme mit der Sicherheit vor abirrenden Bällen auf ihren Spielfeld in Hofheim haben.  Diesmal stand aber nur ein Spiel über 7 Innings auf dem Programm. Der Spielverlauf entsprach dem der letzten Begegnungen der SG. Bei einer nicht immer sicheren Defensive war vor allem die sehr schwache Offensivleistung Ursache für die 3:13 Niederlage.

Die Spielgemeinschaft trat mit 13 Spielern an und hatte auf dem eigenem Feld nur Gastrechte, und musste daher in den Durchgängen als erster in die Offensive. Die ersten beiden Innings verliefen noch ausgeglichen. Die Spieler der SG konnten hier noch gute Treffer in der Offensive setzten. Stocklöw, Schumann, F.Schütz und Höll konnte je einen Hit verbuchen. Das war es aber dann auch schon. In der Folgezeit traf kein weitere Spieler mehr, so dass man nach dem 6.Inning lediglich 3 Runs vorweisen konnte. Im Gegenzug konnten die Redwings immer wieder über den gesamten Spielverlauf treffen und die Führung sukzessive ausbauen. Die Pitcher der Spielgemeinschaft Marc Stocklöw und Fabian Schütz machten eigentlich keinen schlechten Job. Doch die einzelne Treffer des Gegners  und die Fehler in der Defensive summierten sich so, das unterm Strich 13 Runs in den sechs Durchgängen hingenommen werden mussten.  Der 3:13 Sieg der Redwings ging somit voll in Ordnung.

Main Taunus Redwings – SG Heblos/Kassel2 (1:1, 3:2, 1:0, 4:0, 2:0, 2:0) 13 : 3

Für die SG Heblos/Kassel spielten:
Marc Stocklöw, Dominik Schuhmann, Jens Borosch, Fabian Schütz, Florian Höll, Phillipp Hochmuth, Max Schneeberger, Dennis Reinold, Sören Steiner, Erdem Deniz, Konrad Sobanski, Jürgen Schmidt (n.e.) und Frank Hübl (n.e.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.