Im letzten Spiel gegen Gastgeber platze Knoten

Im letzten Spiel gegen Gastgeber platze Knoten

Ersatzgeschwächt in Babenhausen angetreten

Die Juniorenmannschaft der Heblos Rabbits reisten zum 5.Spieltag der HBSV Nachwuchs Hallenrunde nach Babenhausen. Dort trafen sie auf die Teams der Südgruppe. Die Rabbits mussten auf einige Spieler im Juniorenalter u.a. krankheitsbedingt verzichten, so dass die Hälfte des Teams mit  jüngeren Spieler aus der Jugendmannschaft aufgefüllt wurde.  Trotzdem zeigten sie in den Spielen eine gute Leistung, was mit einem Kantersieg im letzten Spiel gegen Babenhausen belohnt wurde.

Neben den fehlenden Junioren waren zudem Max Schneeberger und Thomas Fahrenbach noch angeschlagen mitgereist und nicht ganz fit.  Im ersten Spiel traf man auf das noch unbekannten Juniorenteam aus Erbach. Gegen die Grasshoppers konnten die Rabbits zunächst recht gut mithalten. Zwischenzeitlich war man beim Spielstand von 7:8 noch auf Augenhöhe. Jedoch setzten sich die Odenwälder letztlich noch klar mit  16:7 durch. Ähnlich verlief das zweite Spiel gegen das starke Team von Hünstetten Storm. Auch dieses mal hatte dieser Gegner wieder ein paar Junioren Nationalspieler im Kader. Umso mehr ist die 6:11 Niederlage als eine recht gute Leistung einzustufen. In einigen Strecken des Spieles konnte man wieder recht gut gegen Storm mithalten. Im dritten Spiel traf man auf den Tabellenführer der Südgruppe, die Frankfurt 1860 Eagles. Hier lief nun nichts gegen den starken Gegner zusammen, und man musste eine satte 3:16 Niederlage hinnehmen.
Im letzten Spiel des Tages drehte sich aber die Sache wieder. Gegen die Babenhausen Blue Devils platze nun der Knoten und die Rabbits Spieler hatten einen richtigen Lauf. Während die eigentlich bisher gut spielenden Blue Devils dieses mal so gut wie nichts im Angriff  hin bekamen, legten die Rabbits mit einem Treffer nach dem anderen ordentlich los und erzielten Run für Run. Die Defensive stand zudem bärenstark, so das es zu einem klaren und unerwarteten  13:0 Sieg kam. Die Coaches waren sehr zufrieden mit dem Auftreten des doch geschwächten Teams.

Für die Heblos Rabbits Junioren spielten:
Fabian Schütz, Max Schneeberger, Sören Steiner, Jarik Karney, Alicia Hill, Thomas Fahrenbach und Leo Schneeberger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.